Wie können Inhaber der CompTIA Linux+ (Powered by LPI) Zertifizierung LPIC-1 erhalten?

Kurzinformationen

  • CompTIA veröffentlicht 2019 eine eigene Linux+-Prüfung, die nicht zum Erwerb des LPIC-1 angerechnet wird
     
  • Kandidaten, die die "Powered by LPI"-Version der Linux+-Prüfungen (LX0-103 und LX0-104) bestehen, können weiterhin den LPIC-1 erwerben. CompTIA wird diese beiden Prüfungen noch bis zum 1. Oktober 2019 anbieten.

 

Mit CompTIA Linux+ (Powered by LPI) den LPIC-1 erwerben

Die Linux+ Powered by LPI-Zertifizierung ist funktional identisch mit der LPIC-1 Version 4.0 des Linux Professional Institute.

 

LPIC-1 ist der erste Teil eines dreistufigen, umfassenden, berufsorientierten Programms zur Bewertung von Linux-Kenntnissen. Mehr über LPIC-1 finden Sie hier, und Informationen über andere LPI-Zertifizierungen finden Sie hier

Alle zertifizierten Inhaber von CompTIA Linux + (Powered by LPI) sind berechtigt, die LPIC-1 Zertifizierung bis zum 1. Oktober 2019 zu erhalten, da zu diesem Zeitpunkt die Prüfungen CompTIA LX0-103 und LX0-104 auslaufen. Kandidaten, die ihre LPIC-1-Zertifizierung beantragen und den LPIC-Zertifizierungskurs fortsetzen möchten, sollten die folgenden Schritte befolgen:

 

  1. Erwerben Sie eine LPI ID:
    Ihre LPI-ID können Sie erwerben, indem Sie sich unter www.lpi.org/register registrieren.
     
  2. Gehen Sie zur CompTIA-Website und melden Sie sich mit Ihren CompTIA-Anmeldedaten an. 
    Um Ihre CompTIA Linux+ Prüfungsergebnisse an das Linux Professional Institute (LPI) weiterzuleiten, loggen Sie sich in Ihr CompTIA Zertifizierungskonto ein und klicken Sie auf Demographics und dann auf Settings. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü LPI-Präferenz, um anzugeben, dass Sie Ihre Testergebnisse mit dem LPI teilen möchten. Bitte geben Sie dem LPI 48 Stunden Zeit, um Ihre Prüfungsergebnisse von CompTIA zu erhalten. 
     
  3. Nachdem das LPI Ihre Prüfungsergebnisse erhalten hat, werden Sie automatisch das LPIC-1 erhalten und per E-Mail benachrichtigt. 

     

Das Linux Professional Institute ermutigt alle berechtigten Kandidaten, ihre LPIC-1 Zertifizierung zu beantragen. Dies ist kostenlos.

 

In diesem Jahr wird das Linux Professional Institute sein Mitgliedschaftsprogramm einführen, und alle Zertifizierungsinhaber können Mitglied werden. Im Rahmen des Programms bietet das LPI eine Reihe von Vorteilen an, die sich auf Karriereförderung, Weiterbildung, persönliches Networking, Anerkennung durch die Gemeinschaft und die Förderung gemeinsamer Interessen im Bereich Open Source auf lokaler Ebene und weltweit konzentrieren. Weitere Informationen über das Programm werden in Kürze verfügbar sein.

 

 

Hintergrund

Seit fast einem Jahrzehnt arbeitet CompTIA mit dem Linux Professional Institute (LPI) zusammen, um seine karriereorientierten Qualifikationszertifikate für die Konfiguration und Administration von Computersystemen mit dem Linux-Betriebssystem anzubieten.

Bislang hat CompTIA die Zertifizierung "Linux+ Powered by LPI" angeboten. Diese ist funktional identisch mit der LPIC-1-Zertifizierung des LPI, der ersten Stufe eines dreistufigen, umfassenden, berufsorientierten Programms zur Bewertung von Linux-Kenntnissen.

 

In diesem Jahr wird die Partnerschaft enden und CompTIA wird seine eigene "Linux+"-Zertifizierung herausgeben, die völlig unabhängig vom LPI ist. Soweit wir wissen, wird die ursprüngliche "Powered by LPI"-Version von Linux+ bis zum 1. Oktober 2019 parallel zur neuen Version angeboten.

 

 

Was hat sich bei LPIC-1 geändert?

Nichts außer unseren routinemäßigen Aktualisierungen. Das mehrstufige LPIC-Zertifikat ist nach wie vor die weltweit begehrteste Open-Source-Zertifizierung. Wir arbeiten weiterhin daran, dass sie den Anforderungen der Arbeitgeber und derjenigen, die eine Karriere im Open-Source-Bereich anstreben, gerecht wird. Die vor kurzem veröffentlichte Version 5, eine wichtige Aktualisierung von LPIC-1, ist das jüngste Beispiel für unser kontinuierliches Engagement, wichtige Änderungen an Linux-Systemen zu verfolgen, die für diejenigen wichtig sind, die eine Anstellung oder ein Unternehmen in diesem Bereich suchen. Als Organisation sind wir weiterhin bestrebt, die Bedürfnisse von Open-Source-Praktikern widerzuspiegeln, was wir seit dem ersten Tag des LPI getan haben.

 

 

Was hat sich im CompTIA Linux+ Programm geändert?

Die neue CompTIA Linux+ Zertifizierung stellt eine deutliche Abkehr vom vorherigen Programm dar, das auf LPIC-1 basierte. Es deckt weniger Material ab und geht daher von zwei Prüfungen zu einer über. Der Prüfungsentwicklungsprozess verlässt sich nicht mehr auf die globale Gemeinschaft der Open-Source-Experten des LPI, um Qualität, Vollständigkeit und Relevanz für die Entwicklung von Linux zu gewährleisten.

Besitzer der bisherigen "Linux+ powered by LPI"-Zertifizierung konnten kostenlos auch den LPIC-1-Titel erwerben. Mit der neuen CompTIA Linux+ Zertifizierung ist dies nicht mehr möglich. Daher ist sie als Voraussetzung für die fortgeschrittenen LPIC-2 und LPIC-3 Programme des LPI nicht mehr ausreichend oder akzeptabel.

Nur Inhaber der "Powered by LPI"-Version von Linux+, für die die Prüfungen LX0-103 und LX0-104 erforderlich sind, können zusätzlich zu ihrer Linux+-Zertifizierung die Bezeichnung LPIC-1 erhalten.

 

Wann wird mein CompTIA Linux+ Zertifikat ablaufen?

Das hängt von der Politik von CompTIA ab, auf die das LPI keinen Einfluss hat. Frühere "Linux+ powered by LPI"-Zertifizierungen, deren Inhaber den LPIC-1 Titel erworben haben, unterliegen weiterhin den Richtlinien des LPI (in Bezug auf ihren LPIC-1) und bleiben für fünf Jahre ab dem ursprünglichen Zertifizierungsdatum aktiv. Das LPI entwickelt ein neues Mitgliedschaftsprogramm, das es den Mitgliedern ermöglicht, ihren Status ohne zusätzliche Tests aufrechtzuerhalten.

 

Was sind die Vorteile der LPI Linux Programme?

Das Linux Professional Institute fördert seit 20 Jahren Arbeitsplätze und Unternehmertum auf dem Gebiet von Open Source. Sein bewährtes vierstufiges Programm zur Linux-Zertifizierung ermöglicht es Praktikern auf der ganzen Welt, ihre Interessen mit Hilfe von Technologiemodellen zu verwirklichen, die die Welt verbessern.

  • Linux Essentials ist unser am leichtesten zugängliches Programm, das die für Einstiegspositionen mit Linux erforderlichen Fähigkeiten nachweist. Es bildet die Grundlage für den Einstieg in Webdienste, Softwareentwicklung und Spezialgebiete wie 3D-Druck.
     
  • LPIC-1 ist unser grundlegendes Zertifizierungsprogramm und bereitet den Karrieresuchenden auf Umgebungen vor, die ein abgerundetes, vollständiges Verständnis jedes Linux-Systems erfordern.
     
  • LPIC-2 baut auf LPIC-1 auf, um fortgeschrittenere Kenntnisse in Linux-Administration, Internet-Tools und Systemsicherheit für größere Installationen nachzuweisen.
     
  • LPIC-3 ist die Top-Zertifizierung, die spezielle Fähigkeiten im Unternehmensbereich prüft, die für erweiterte Netzwerksicherheit, Hochverfügbarkeits-Computing und die Arbeit in gemischten Umgebungen erforderlich sind.

Zusammengenommen bieten die vier Stufen der LPI-Prüfungen einen nahtlosen und unübertroffenen Übergang vom Open-Source-Einsteiger zum Unternehmensexperten. Alle Stufen der LPI-Prüfungen erhalten das gleiche Maß an Qualität und Engagement, um Karrieren und Unternehmertum im Bereich Open Source zu fördern.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie info@lpi.org.

German