Lernen Sie unser Board of Directors kennen

Wir laden Sie ein, unser Board of Directors kennenzulernen. Als gemeinnütziges Unternehmen stützt sich das LPI auf die Leistungen zahlreicher Mitarbeiter und Partner aus der ganzen Welt. Wir sind stolz darauf, Ihnen unsere engagierte Gruppe von Freiwilligen vorzustellen, die die Organisation auf Vorstandsebene leiten.

Jon "maddog" Hall

Jon "maddog" Hall ist der Vorsitzende des Board of Directors des Linux Professional Institutes. Seit 1969 ist Hall Programmierer, Systementwickler, Systemadministrator, Produktmanager, technischer Marketingmanager, Autor und Pädagoge und arbeitet derzeit als unabhängiger Berater.

Obwohl er kein Gründungsmitglied des LPI ist, half er bei der Formulierung einiger der Konzepte und spendete persönliches Geld, damit die ersten 200 Tests psychometrisch geprüft werden konnten.

Jon “maddog” Hall konzentriert sich seit 1980 auf Unix-Systeme und seit 1994 auf Linux-Systeme, als er Linus Torvalds zum ersten Mal traf und die kommerzielle Bedeutung von Linux und Freier und Open-Source-Software richtig erkannte.

Er bereiste die ganze Welt und referierte über die Vorteile von Open-Source-Software, nachdem er seinen BS in Commerce and Engineering von der Drexel University und seinen MSCS von RPI in Troy, New York, erhalten hatte.

Christopher (Duffy) Fron

Duffy ist ein Business-Leader bei IBM mit über 20 Jahren Erfahrung in der Technologiebranche. Er ist dafür bekannt, Kundenprobleme zu lösen, leistungsschwache Geschäftseinheiten umzudrehen, innovative Systeme zu entwickeln und zu bauen und Ökosysteme in Schwellenländern zu entwickeln.

Seine Fähigkeiten umfassen Kompetenzen in den Bereichen Gamification, Open Source, Mobile, Cloud, Big Data und Social Business. Er hat Vertriebsteams im gesamten IBM SW-Portfolio geleitet und Schulungen auf der ganzen Welt durchgeführt. Als versierter und anerkannter Redner hat Duffy vor den Vereinten Nationen gesprochen und war der Hauptredner auf mehreren globalen Konferenzen.

Derzeit leitet er den Vertrieb von Global Business Partnern für IBMs Social & Smarter Workforce Solutions. Bevor er zu IBM kam, erhielt Duffy seinen Master of International Management von Thunderbird und seinen Master of Business Administration von der Arizona State University.

Evan Leibovitch

Evan Leibovitch ist Mitbegründer des LPI, Autor der Satzung und erster Vorsitzender des Board of Directors.

​Als Sozialunternehmer und Community-Builder war Evan stark in den Bereichen Open-Source-Software, Internet-Governance, offene Standards und offener Zugang zu Technologien engagiert. Zuvor war er als Koordinator für den Zugang zu Technologien der Gemeinschaft für die Flüchtlingsagentur der Vereinten Nationen (UNHCR) tätig. Er war auch Mitbegründer des Internet Society Canada Chapter und hat Schlüsselrollen bei der Förderung des öffentlichen Interesses innerhalb von ICANN, WSIS, der ITU und anderen multilateralen Organisationen und Initiativen gespielt. Er hat mehr als 100 Artikel über Linux und das Phänomen Open Source geschrieben.

Evan lebt aktuell in Toronto, Kanada.

C. Scudder Mead

C. Scudder Mead ist Mitglied im Board of Directors des Linux Professional Institutes. Seit 1979 ist er Computer-Hobbyist, Programmierer, Systemdesigner, Systemadministrator, Kursautor und Dozent. Mead ist derzeit als Berater tätig.

​Mead ist Gründungsmitglied des LPI sowie ehemaliger Executive Director, CTO und Treasurer. Er half bei der Entwicklung der meisten Konzepte, Verfahren und Methoden zur Formulierung des LPIC-1 und LPIC-2.

C. Scudder Mead konzentriert sich seit 1985 auf Unix-Systeme und seit 1993 auf Linux-Systeme und war CTO von Linuxmall/EBIZ während der sogenannten Dot-Com-Ära.

Mead ist ein dekorierter Veteran des ersten Golfkriegs, während dessen er in vorderen Elementen des 513. MI BDE diente.

Torsten Scheck

Torsten arbeitet als Softwareentwickler für SAP, einem Marktführer für Unternehmensanwendungssoftware. Als Mitglied des SAP HANA Core Teams ist er verantwortlich für die Toolchain für eine innovative, groß angelegte C++-Entwicklungsumgebung unter Linux.

Er hat einen Abschluss in Informatik von der Berufsakademie Mosbach und einen MSc Management von der University of Glamorgan Business School.

In seiner Freizeit setzt sich Torsten für die Programmiersprache Rust, Freie Software im Allgemeinen und offene Standards ein, wo immer proprietäre Betriebssysteme und Dienstleistungen vorhanden sind. Er leitet die regionalen LUG-Aktivitäten und verbreitet die Botschaft durch Artikel und Vorträge.

Bryan J Smith

Bryan J Smith setzte Open-Source-Software in den 90er Jahren erstmals als Ingenieur ein und trug dazu bei, CAM, EDA und HPC unter Linux zu unterstützen. Mit dem neuen Jahrtausend wechselte er in IT-Beratung und -Training und arbeitete bei führenden Embedded- und Enterprise Linux-Anbietern.

Bryans Unternehmenserfahrung konzentriert sich auf Open-Source-basierte Infrastrukturen in großen Rechenzentren (10K+ Instanz), hauptsächlich Finanzdienstleister und den öffentlichen Sektor. Seine Arbeit in Amerika umfasst einige der ersten und größten OSS-Speicher-, VDI- und verwandten IaaS-, PaaS- und DevOps-Lösungen im Auftrag mehrerer Branchenführer.

Bryan J Smith ist Absolvent des UCF College of Engineering and Computer Science, hält vier Dutzend (48) IT-Zertifizierungen aus einem Dutzend (12) verschiedenen Programmen und ist seit über einem Jahrzehnt an der Entwicklung mehrerer, darunter des LPI, beteiligt.

Bdale Garbee

Bdale trägt seit 1979 zur Gemeinschaft Freier Software. Sein Background umfasst auch viele Jahre Hardware-Design, Unix-Internals und Embedded-Systems-Arbeiten. Er war ein früher Teilnehmer am Debian-Projekt, half bei der Portierung von Debian GNU/Linux auf 5 Architekturen, diente als Debian-Projektleiter, war dann fast ein Jahrzehnt lang Vorsitzender des Debian Technical Committees und ist weiterhin in der Debian-Gemeinschaft aktiv.

2012 zog sich Bdale von HP zurück, wo er als Cheftechniker für Open Source und Linux tätig war. Nachdem er kurz für Samsung als Open-Source-Berater gearbeitet hatte, kehrte Bdale 2014 als HP-Fellow im Büro des CTO zu HP zurück, wo er 25 Monate lang die Open-Source-Strategiearbeit von HP leitete, bevor er Ende 2016 in den Ruhestand ging.

Ein Jahrzehnt lang war Bdale Präsident von Software in the Public Interest. Er war fast ebenso lange imBoard of Directors der Linux Foundation tätig, als Vertreter einzelner Tochtergesellschaften und der Entwicklergemeinschaft. Bdale ist derzeit im Board of Directors der Freedombox Foundation, des Linux Professional Institutes und von Aleph Objects tätig. Er ist auch Mitglied des Evaluations Committees bei der Software Freedom Conservancy und spricht weiterhin von Zeit zu Zeit über Linux und Open Source auf Konferenzen.

Im Jahr 2008 war Bdale der erste Einzelempfänger eines Lutece d'Or-Preises der Federation Nationale de l'Industrie du Logiciel Libre in Frankreich.