Linux Professional Institute LPIC-1

Die weltweit größte und anerkannteste Linux-Zertifizierung

LPIC-1 ist die erste Zertifizierung im mehrstufigen Linux Professional-Zertifizierungsprogramm des Linux Professional Institute (LPI). Der LPIC-1 überprüft die Fähigkeit des Kandidaten, Wartungsaufgaben in der Befehlszeile auszuführen, einen Computer unter Linux zu installieren und zu konfigurieren und das grundlegende Netzwerk zu konfigurieren.

LPIC-1 wurde entwickelt, um Fähigkeiten im Bereich der Systemadministration zu überprüfen und zu bescheinigen. Die Lernziele orientieren sich an den realen beruflichen Anforderungen, die wir in einer Umfrage zur Analyse von Arbeitsaufgaben ermittelt und bei der Prüfungsentwicklung berücksichtigt haben.

Aktuelle Version: 5.0 (Prüfungscodes 101-500 und 102-500)

Lernziele: 101-500, 102-500

Voraussetzungen: Es gibt keine Voraussetzungen für diese Zertifizierung.

Anforderungen: Bestehen der Prüfungen 101 und 102. Jede 90-minütige Prüfung besteht aus 60 Multiple-Choice- und Lückentext-Fragen.

Gültigkeitszeitraum: 5 Jahre, sofern kein erneutes oder höheres Niveau erreicht wird.

Kosten: Klicken Sie hier für Prüfungspreise in Ihrem Land.

Prüfungssprachen in VUE-Testzentren erhältlich: Englisch, Deutsch, Japanisch, Portugiesisch (Brasilianisch), Chinesisch (Vereinfacht), Chinesisch (Traditionell), Spanisch (Modern)

Prüfungssprachen online über OnVUE verfügbar: Englisch, Japanisch, Portugiesisch (Brasilianisch), Spanisch

Um LPIC-1 zertifiziert zu werden, muss der Prüfungsteilnehmer folgendes beherrschen:

  • die Architektur eines Linux-Systems verstehen;
  • eine Linux-Workstation einschließlich X11 installieren, warten und als Netzwerk-Client einrichten können;
  • auf der Linux-Befehlszeile arbeiten können, einschließlich gängiger GNU- und Unix-Befehle;
  • mit Dateien und Zugriffsberechtigungen sowie der Systemsicherheit umgehen können; und
  • einfache Wartungsaufgaben durchführen können: Hilfe für Benutzer, Hinzufügen von Benutzern zu einem größeren System, Backup und Wiederherstellung, Herunterfahren und Neustart.
LPIC-1-Logo auf Papierhintergrund

Das LPI verpflichtet sich, der IT-Community Prüfungen von höchster Relevanz und Genauigkeit zur Verfügung zu stellen.

Mehr erfahren  

20% höhere Bonuszahlung für LPIC-1-zertifizierte Linux-Administratoren

The Foote Partners report IT Skills and Certification Index, 2014

33% mehr Bonus für LPIC-2-zertifizierte Linux-Ingenieure in nur 3 Monaten

The Foote Partners report IT Skills and Certification Index, 2014

25% mehr Bonus für LPIC-3 Enterprise Professionals in einem Jahr

The Foote Partners report IT Skills and Certification Index, 2014

Um die LPIC-1-Zertifizierung zu erhalten, muss man die 101 und 102 bestehen

Beim LPI gibt es kein Rätselraten, was in der Prüfung steht. Unsere Lernziele zeigen Ihnen, welche Themen Sie in den Prüfungen erwarten können und welche relative Bedeutung diese haben. Unabhängig davon, welche Lernmaterialien Sie für die Vorbereitung auf Ihre LPI-Prüfungen wählen, sollte die Überprüfung der einzelnen Lernziele im Mittelpunkt eines jeden Studienplans stehen.

LPIC-1 Prüfung 101 Themen

  • System-Architektur
  • Linux-Installation und Paketverwaltung
  • GNU- und Unix-Befehle
  • Geräte, das Linux-Dateisystem, der Filesystem Hierarchy Standard
  1. Detaillierte Lernziele anzeigen  
  2. Quellen für Lernmaterialien anzeigen  
  3. Prüfungsanmeldung  

LPIC-1 Prüfung 102 Themen

  • Shells und Shell Scripting
  • Schnittstellen und Desktops
  • Verwaltungsaufgaben
  • Grundlegende Systemdienste
  • Grundlagen der Vernetzung
  • Sicherheit
  1. Detaillierte Lernziele anzeigen  
  2. Quellen für Lernmaterialien anzeigen  
  3. Prüfungsanmeldung